Wizbee in Schulen installieren

Wizbee lässt sich auf Windows und Mac OS X sehr einfach installieren, und kann damit sehr schnell auf mehreren Computern einer Schule installiert werden.

Technischer Support

Bei Fragen zur Installation von Wizbee in Ihrem Schulnetzwerk helfen wir Ihnen gerne per E-Mail (info@wizzy.ch) weiter.

Automatische Updates

Da sich Wizbee selbst aktualisiert brauchen Sie nach der Installation keine weiteren Updates vorzunehmen.

Normale Installation

Bei bis zu 20 Computer ist es am einfachsten, Wizbee über den gewöhnlichen Weg auf jedem Computer einzeln zu installieren. Unter Windows ist dies mit etwa 10 Mouseklicks pro Computer möglich. Unter Mac OS X schieben Sie das heruntergeladene Programm lediglich in den Programm-Ordner.

Wizbee ist so vorkonfiguriert, dass es auf den meisten Computern und in den meisten Schulnetzwerken ohne spezifische Konfiguration läuft.

Silent-Installation unter Windows

Unter Windows können Sie das Setup-Programm im Silent-Modus ausführen. Geben Sie dazu auf der Kommandozeile als Parameter /SILENT (nur Installations-Fortschritt anzeigen) oder /VERYSILENT (gar nichts anzeigen) an.

Kopieren des Programmordners

Wizbee.app ist ein Hybrid-App-Bundle für Windows und Mac OS X und kann problemlos von einem Computer auf den anderen kopiert werden. Dies ist insbesondere dann nützlich, wenn Sie Wizbee speziell konfigurieren müssen.

Wenn Sie Wizbee.app auf diese Weise automatisch verteilen, empfiehlt es sich, unter Windows noch folgende Schritte auszuführen:

  • DirectX-9-Setup ausführena (Wizbee.app\Contents\Resources\directX\dxsetup.exe /SILENT)
  • Vollzugriff im Ordner Wizbee.app setzen
  • Programm-Symbol im Startmenü (oder auf dem Desktop) erstellen

Diese Schritte finden Sie auch in Wizbee`s Inno-Setup-Installationsskript. Für Schulen ab 1000 Schulkindern erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Installationspaket mit der passenden Konfiguration für Ihre Schule.

Virtualisierung

Sofern Ihre Virtualisierungssoftware DirectX (Windows) oder OpenGL (Mac OS X und Linux) unterstützt, sollte Wizbee problemlos in virtualisierten Umgebungen laufen. Es empfiehlt sich jedoch, vorab einen Test durchzuführen.

Wizbee auf Thin Clients

Da Wizbee auf Hardwarebeschleunigung mit DirectX oder OpenGL basiert ist ein Einsatz auf Thin Clients nicht empfehlenswert, selbst wenn die Software dies unterstützt. Sofern auf den Thin Clients ein vollständiges Betriebsystem läuft können Sie Wizbee aber von einem Netzlaufwerk starten.

Proxy

Falls der Internet-Zugang Ihrer Schule über einen Proxy-Server läuft wird Wizbee anzeigen, dass kein Internet-Zugang zur Verfügung steht. Die benötigte Proxy-Konfiguration nehmen Sie in der Datei Wizbee.app/Contents/Configuration/default.wizbee vor. Diese Datei muss folgende Angaben enthalten:

{
  "proxy": {
    "type": "HTTP",
    "hostName": "ip-or-hostname-of-proxy",
    "port": 8080,
    "userName": "proxy-username",
    "password": "proxy-password"
  }
}

Wizbee auf Computern ohne Internet-Zugang

Für Computer ohne Internet-Zugang empfehlen wir die Installation der Standalone-Version. Auf Computern die gelegentlichen Internet-Zugang haben können Sie Wizbee ganz normal installieren.

a. Falls die DirectX-9-Bibliotheken nicht vorhanden sind führt Wizbee dessen Installation beim ersten Programmstart durch. Dies klappt aber nur, wenn der ausführende Benutzer dazu genügend Berechtigungen hat. Es wird deshalb empfohlen, die Bibliotheken nach Möglichkeit vorab zu installieren.

© Copyright 2010-2015 Wizzy Education Technologies SA